Wort Gottes für uns

Sir 5,10: „Bleib fest bei deiner Überzeugung, eindeutig sei deine Rede“.

Wovon der Mensch in seinem Innern überzeugt ist, dabei soll er festhalten. Was nicht aus Überzeugung geschieht ist nicht gut. Unsere Rede soll eindeutig sein: d. h. unser Wort soll klar und nicht vieldeutig sein. Auf unser Wort soll sich jeder verlassen können.

 


Worte zum Nachdenken

Wer die Stille nicht sucht, kommt nie zu sich selbst. (unbekannt)

Das Leben ist Veränderung, und ohne Erneuerung ist es unbegreiflich. (Nikolai Berdjajew)

Der Herr kam nicht auf die Welt, damit die Menschen klüger, sondern damit sie gütiger werden. (Karl Heinrich Waggerl)

Gott ist höher und tiefer als alle Erkenntnis: Nur die Liebe erreicht ihn. (Gertrud von Helfta)

Wer wenig bedarf, der kommt nicht in die Lage, auf vieles verzichten zu müssen. (Plutarch)

 

DIE DREI SIEBE

Aufgeregt kam jemand zu Sokrates gelaufen: „Höre, Sokrates, das muss ich dir erzählen, wie dein Freund….“ „Halt ein!“ unterbrach ihn der Weise, „hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe geschüttelt?“ „Drei Siebe?“ fragte der andere voll Verwunderung. „Ja, mein Freund, drei Siebe! Lass sehen, ob das, was du mir erzählen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht. Das erste Sieb ist die Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?“ „Nein, ich hörte es erzählen, und …“ „So, so. Aber sicher hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft, es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, wenn schon nicht als wahr erwiesen wenigstens gut?“ Zögernd sagte der andere: „Nein, das nicht, im Gegenteil …“ „Dann“ unterbrach ihn der Weise, „lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden und lass uns fragen, ob es notwendig ist, mir das zu erzählen, was dich so erregt“. „Notwendig nun nicht gerade …“ „Also“, lächelte Sokrates, „Wenn das, was du mir erzählen willst, weder wahr, noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit!

  • Wahrheit – Wahrhaftigkeit
  • Rücksicht auf die Ehre des anderen
  • Kein böses Wort kann wieder „eingefangen“ werden …

 

Nach der Wahrheit suchen

Es wird viel geredet und manches entspricht nicht der Wahrheit. Es ist gut und wird dem christlichen Geist gerecht, dass jeder nicht nur eine Seite hört, sondern auch die andere Seite, dann kommt man der Wahrheit schon näher. Überprüft doch, was so geredet wird über andere, ob das auch stimmt.

Besuche des Pfarrers

Gern besucht der Pfarrer die Kranken zuhause (zurzeit sind es in Stallwang 12, in Wetzelsberg 4, in Loitzendorf 10) und im Krankenhaus. Normalerweise gehe ich während der Schulzeit alle 14 Tage ins Krankenhaus nach Bogen und Straubing. Ich fahre aber auch nach Cham, Roding und Regensburg, wenn mich jemand darauf aufmerksam macht. In die 8 Altersheime (Straubing Nikolaheim 2, Mitterfels 1, Roding 1, Wilting 3, Schorndorf 2, Zandt 2, Miltach 1) komme ich 4 mal im Jahr. Wenn jemand von den Angehörigen in ein Altersheim  kommt, nehme ich auf Wunsch gern jemand in meine Besucherliste auf.
Ich freue mich, wenn jemand sagt, H.Pfarrer, schauen sie einmal bei mir vorbei. Hausbesuche mache ich gern, wenn es erwünscht ist.

Gastfreundschaft

Bei uns ist jeder willkommen. Jeder Geistliche darf bei uns zelebrieren oder konzelebrieren, er kann auch eine Taufe, Trauung oder  Beerdigung übernehmen. Ich habe da nichts dagegen. Ich kenne keinen klerikalen Neid. Das Gleiche gilt für Chöre von auswärts. Ich freue mich aber, wenn einer unserer Chöre singen darf. Gerade bei Hochzeiten soll wie bisher freie Wahl sein.

HANDY-NUMMER VOM PFARRER

Die Handynummer vom Pfarrer – 0171/881 3159 – steht auf jedem Pfarrbrief. Zuerst bitte den Pfarrer im Pfarrhaus anrufen – 09964/60066. Falls er nicht im Pfarrhaus zu erreichen ist, dann ist er auf jeden Fall über das Handy erreichbar.

Das Handy wird zu über 95 % nur angerufen, wenn etwas dringend ist und keinen Aufschub erlaubt. Das ist auch gut so.

Ich will für euch immer da sein, wenn ihr mich braucht. Viele Pfarrer geben ihre Handynummer nicht bekannt, weil sie Angst haben, wegen jeder Kleinigkeit angerufen zu werden. Bei uns ist das Gott sei Dank nicht so. Die allermeisten gehen mit dem Anruf auf das Handy sehr verantwortungsvoll um. Dafür sage ich ein herzliches Vergelt’s Gott.


HEILIGE MESSE-GELD

Eine Messe ist unbezahlbar!! Keiner hat so viel Geld, dass er eine Messe bezahlen könnte. Jemand hat gemeint: „Was nichts kostet, ist nichts wert“.
Frage: Ist das Leben nichts wert, ist die Liebe nichts wert? Das Leben, die Liebe, die Gesundheit und vieles mehr ist unbezahlbar. Das Wesentliche ist nicht mit Geld zu kaufen! Das ist auch gut so.
All das ist ein Geschenk und dazu gehört auch die Heilige Messe. Wer darüber nachdenkt, wird mir recht geben. Wer sagt, es war immer so, der soll sich die Frage stellen – was würde Jesus dazu sagen?
Die 5 €, die für die Priester in der 3. Welt gegeben werden, sind nicht für die Messe, sondern als Gabe für den Lebensunterhalt dieser Priester, die ein sehr geringes, bzw. gar kein Gehalt bekommen.

Vergelt´s Gott

allen, die es gut mit mir meinen, die offen und ehrlich zu mir sind, die mit mir und nicht über mich reden und die mitarbeiten an einer geschwisterlichen Gemeinde. Eigentlich sollte das für einen Christen selbstverständlich sein.


DAS WESENTLICHE IM LEBEN IST GRATIS

Das, was das Leben wertvoll macht, kostet nichts und ist nirgends zu kaufen. Liebe kannst du nicht kaufen, ebenso wenig Vertrauen, Versöhnung, Zufriedenheit. Das Wesentliche im Leben ist gratis. Du kannst auch die Liebe und Gnade Gottes nicht kaufen, sie ist kostenlos, sie wird dir geschenkt.

Ebenso wenig kannst du eine Heilige Messe bezahlen. Sie ist unbezahlbar. Das Messstipendium ist eigentlich ein Teil des Priestergehaltes und für die Pfarrgemeinde. In der „3. Welt“ ist das sinnvoll. Die Priester müssen damit auch ihr Leben bestreiten. Bei uns erhält der Pfarrer ein Gehalt, von dem er leben kann.

In Stallwang,Loitzendorf und Wetzelsberg können weiterhin Messintentionen zwar aufgeschrieben, aber in Zukunft nicht mehr bezahlt werden. Denn eine Messe ist nicht zu bezahlen und Geld und Messe passt nicht zusammen. Wer aber eine Messe in die Mission schicken will, kann 5,-- € Messstipendium geben. Ansonsten wird im Pfarramt und in der Sakristei kein Geld für Messen mehr angenommen! Weiterhin wird in der Kirche und im Pfarrbüro ein Körbchen aufgestellt und jeder kann freiwillig für das Gedenken der verstorbenen Angehörigen eine Spende geben, die dann in die Mission weitergeleitet wird.

 

FESTE DER PFARREIENGEMEINSCHAFT S-W-L

DEZEMBER 2017 - MÄRZ 2018

Stallwang (St) – Wetzelsberg (W) – Loitzendorf (L)

- Änderungen möglich - bitte immer auch Pfarrbrief beachten!!! -

 

DEZEMBER

DATUM
UHRZEIT
WO
WAS
04.12. 14:00 Gasthaus Loibl W Adventfeier Senioren S
05.12. 13:30 L-Pfarrheim Adventfeier Rentnertreff
07.12. 14:00 St-Pfarrhaus Erstbeichte
08.12. 19:00 W-Kirche Bußgottesdienst
10.12. 09:30 L-Pfarrheim Kleinkindergottesdienst
10.12. 13:30 St-Pfarrheim Seniorenadvent
12.12. 19:00 St-Kirche Taizégebet
13.12. 19:00 W-Kirche u. Gasthaus Laußer KDFB W Adventfeier
16.12. 17:00 Waldwipfelweg KDFB-Fahrt zum Weihnachtsmarkt
17.12. 19:00 St-Kirche Friedenslicht
20.12. 19:00 L-Kirche u. Pfarrheim KDFB Adventfeier
24.12. 16:00 St-Kirche Kinderchristmette
24.12. 16:00 L-Kirche Christmette
24.12. 21:00 W-Kirche Christmette
24.12. 23:00 St-Kirche Christmette
25.12. 08:15 W-Kirche Weihnachtsgottesdienst
25.12. 09:30 St-Kirche Weihnachtsgottesdienst
25.12. 09:30 L-Kirche Weihnachtsgottesdienst
26.12.   S - W - L Kindersegnung
29.12. 19:00 Gasthaus Post Dankessen
31.12. 15:00 St-Kirche Jahresschlussgottesdienst
31.12. 16:15 W-Kirche Jahresschlussgottesdienst

 

JANUAR 2018

DATUM
UHRZEIT
WO
WAS
01.01. 19:00 L-Kirche Jahresanfangsgottesdienst
02./03.01.   S - W - L Sternsinger
05.01. 19:00 L-Pfarrheim Dankessen
06.01. 19:00 Gasthaus Zur Post Landjugendball
12.01. 19:00 Gasthaus Loibl Dankessen
14.01. 09:30 L-Pfarrheim Kleinkindergottesdienst
25.01. 19:30 Gasthaus Laußer KDFB W Jahreshauptversammlung
27./28.01.   S - W - L Vorstellungsgottesdienst Erstkommunion (Fam.-Gottesd.)

 

 FEBRUAR

DATUM
UHRZEIT
WO
WAS
04.02. 09:30 St-Pfarrheim Kleinkindergottesdienst
07.02. 17:00 St-Pfarrhaus Ausgabe der Kommunionkleider
23.02. 19:00 L-Pfarrheim Jugendforum
25.02.   S - W - L Pfarrgemeinderatswahl
25.02. 09:30 L-Kirche MMC-Konvent
28.02. 19:00 Niederwinkling Dekanatstag

 

 MÄRZ

DATUM
UHRZEIT
WO
WAS
01.03. 19:00 L-Pfarrheim 2. Elternabend Erstkommunion
04.03. 09:30 W-Kirche Tauferneuerungsgottesdienst d. Erstkommunionkinder (Fam.-Gottesd.)
06.03. 19:00 L-Pfarrheim Vortrag: Was ich schon immer über Nahtoderfahrungen wissen wollte
16.03. 19:00 L-Kirche Bußgottesdienst
29.03. 19:00 L-Kirche Erstkommunion
30.03. 15:00 L-Kirche Karfreitagsliturgie für Kinder
30.03. 15:00 St-Kirche Karfreitagsliturgie
30.03. 15:00 W-Kirche Kreuzweg
31.03. 20:00 St-Kirche Osternachtsfeier
31.03. 20:00 L-Kirche Osternachtsfeier
01.04. 06:00 W-Kirche Osternachtsfeier
01.04. 09:30 St-Kirche Ostergottesdienst
01.04. 09:30 L-Kirche Ostergottesdienst

 

Änderungen möglich!!! - bitte immer auch Pfarrbrief beachten!!!

Taufen

2016
26.11.2016 in Wetzelsberg: Beatrice Pfeilschifter
04.12.2016 in Stallwang: Eva Obermeier
 
2017
08.01.2017 in Stallwang: Elena Menacher
18.03.2017 in Loitzendorf: Sophia Botschafter
03.06.2017 in Stallwang: Leon Hofmann
23.07.2017 in Wetzelsberg: Moritz Deuringer
17.09.2017 in Loitzendorf: Helena Stegbauer
17.09.2017 in Schönstein: Katharina Neumaier
21.10.2017 in Wetzelsberg: Johanna Urban
22.10.2017 in Stallwang: Anna-Maria Stahl
10.12.2017 in Loitzendorf: Hannah Zeidler
 
2018
06.01.2018 in Loitzendorf: Kilian Achatz
 

Trauungen

2017
 
02.09.2017 in Wetzelsberg: Sandra Wolf und Michael Peter
09.09.2017 in Wetzelsberg: Decker Simon und Decker Sonja (geb.Foierl)
09.09.2017 in Stallwang: Benjamin Vielreicher und Barbara Vielreicher (geb. Zeidler)
07.10.2017 in Wetzelsberg: Sebastian Schambeck und Sandra Groß
 
2018
05.05.2018 in Wetzelsberg:
08.09.2018 in Stallwang:
22.09.2018 in Bogenberg: Christoph Greil und Ramona Petzendorfer
22.09.2018 in Stallwang:

Wir gedenken und beten für unsere Verstorbenen der letzten 12 Monate

2017
Karl Hager (83 Jahre), Schönstein, + 04.01.2017
Franz-Xaver Stiglmeier (83 Jahre), Schönstein, + 06.01.2017
Maria Anderl (86 Jahre), Kager, + 11.01.2017
Josef Prommersberger, Landorf (79 Jahre), + 23.01.2017
Berta Biendl, Haidhof (96 Jahre), + 28.01.2017
Rosa Eidenschink, Au (79 Jahre), + 28.01.2017
Maria Pflügl, Hötzelsdorf (83 Jahre), + 01.02.2017
Johanna Plötz, Obermannbach (62 Jahre), + 08.02.2017
Hildegard Hager (82 Jahre), Schönstein, + 17.02.2017
Franziska Kuglmeier, Denkzell (87 Jahre), + 23.01.2017
Rosina Heigl, Landorf (94 Jahre), Landorf, + 23.01.2017
Hermine Prommesberger, Stallwang (90 Jahre), + 09.03.2017
Franz Xaver Schmidbauer, Wiesenfelden - früher Schönstein (80 Jahre), + 10.03.2017
Maria Stanglinger, Landorf (95 Jahre), + 14.03.2017
Adele Fuchs, Stallwang, (81 Jahre), + 15.03.2017
Ludwig Himmelstoß, (71 Jahre), + 17.03.2017
Heinrich Eidenschink, (88 Jahre), Treffendorf, + 01.04.2017
Alfred Leiderer, (75 Jahre), Parkstetten
Irmengard Baumeister, (66 Jahre), Untermannbach, + 12.04.2017
Franziska Bosl, (88 Jahre), Schönstein, + 26.05.2017
Otto Klimmer, (75 Jahre), Landorf, + 23.06.2017
Anna Gruber (85 Jahre), Loitzendorf, + 07.07.2017
Johanna Weiß (63 Jahre), Stallwang, + 18.07.2017
Gerlinde Stahl (50 Jahre), Altenhofen, + 02.08.2017
Apollonia (Loni) Zollner (80 Jahre), Holzhof, + 08.08.2017
Juliane Raab (95 Jahre), Streitberg, + 17.08.2017
Balbina Gammer (90 Jahre), Streitberg, + 25.08.2017
Christine Tischinger (70 Jahre), Stallwang, + 25.10.2017
Erwin Pflügl (74 Jahre), Landorf, + 02.12.2017 - Stallwang: Montag, 04.12.: 18:30 Uhr Aussegnung, anschl. meditativer Rosenkranz - Dienstag, 05.12.: 14:30 Uhr Requiem, anschl. Beerdigung
 
2016
Agnes Dietl (87 Jahre), Mitterfels, + 18.11.2016
Rudolf Vogl (77 Jahre), Stallwang, + 21.11.2016
Ottilie Schambeck (89 Jahre), Schönstein, + 25.11.2016
Johann Bornschlegl (79 Jahre), Emmersdorf, + 04.12.2016
Waltraud Kulke (79 Jahre), + 11.12.2016 in Sandetun (Norwegen)
Marianne Mohaupt (73 Jahre) + 19.12.2016
Benno Solleder (78 Jahre), Wetzelsberg, + 26.12.2016
Alfons Härtl (96 Jahre), Kager, + 29.12.2016

Statistik

Seit September 2011

 
  Stallwang Wetzelsberg Loitzendorf Gesamt
Taufen 55 16 22 93
Beerdigungen 65 44 39 148

Seit 1980 habe ich 865 Taufen und 760 Beerdigungen gehalten, d.h. 105 Taufen mehr als Beerdigungen.

Stand: 17.10.2017


Änderungen Gottesdienstordnung

Nachdem Pfarrer Mader in den Ruhestand gegangen ist, ergeben sich kleine Änderungen in der Gottesdienstordnung.

  • Mittwochs Gottesdienst im Wechsel Loitzendorf und Wetzelsberg
  • Karfreitag: Jeweils um 15 Uhr Karfreitagsliturgie, Kreuzweg, Kinderliturgie. Es wird jeweils zwischen den Orten gewechselt.
  • Im Urlaub des Pfarrers sind keine Werktagsgottesdienste
  • An den Hochfesten (Ostern und Weihnachten) werden die Gottesdienste wie bisher sein

Neue Gottesdienstordnung bei Beerdigung (!!)

Wenn ein Beerdigungsgottesdienst ist, dann fällt der Werktagsgottesdienst nicht nur in der Pfarrei wo das Requiem ist aus, sondern in der ganzen Pfarreiengemeinschaft.

Ministranten

Die Ministranten, die 5 Jahre und länger ministrieren

Stallwang Wetzelsberg Loitzendorf


Laumer Anna-Lena (7 Jahre)

 

Eckmann Lukas (5 Jahre) Zollner  Christina (13 Jahre)

 

Faltl Marie (6 Jahre)
  Landkammer Julia (9 Jahre)

 

Simmel Annabel (6 Jahre)
  Zollner Reinhard (8 Jahre)
Brandl Laura (5 Jahre)  

Landkammer Jonas (7 Jahre)

   

Steinkirchner Johannes (7 Jahre)

    Wagner Linda (6 Jahre)
    Wagner Lothar (6 Jahre)
    Berger Simon (5 Jahre)

Ich danke für die Treue und hoffe, dass viele beim Ministrieren dabeibleiben

Neue Oberministranten wurden im Sept. 2016 gewählt, bzw. in ihrem Amt bestätigt:
Stallwang: Anna-Lena Laumer und Marie Faltl
Wetzelsberg: Nina Himmelstoß
Loitzendorf: Julia Landkammer, Christina Zoller, Reinhard Zollner

Wichtiger Hinweis zu Terminen für den Pfarrbrief

Veranstaltungen der kirchlichen Vereine werden nicht automatisch im Pfarrbrief veröffentlicht!
Ich bitte die Vereinsvorstände die Termine rechtzeitig im Pfarrbüro (auch telefonisch) oder beim Pfarrer mit genauen Angaben (wer ist der Veranstalter, Datum, Uhrzeit und Veranstaltungsort) abzugeben. Bei den regelmäßigen Seniorennachmittagen ist das aber nicht nötig.
Ich bitte auch Termine mit dem Pfarrer abzusprechen, wo die Anwesenheit des Pfarrers erwünscht wird. Bei drei Pfarreien kann nicht vorausgesetzt werden, dass der Pfarrer automatisch kommt, wenn ein Verein von sich aus einen Termin festlegt. Ich komme gern, wenn es möglich ist, aber es ist gut, wenn mit dem Pfarrer der Termin abgesprochen ist.

Gottesdienstordnung der Pfarreiengemeinschaft Stallwang-Wetzelsberg-Loitzendorf

 

Samstag, 09.12. Stallwang 18 Uhr Sonntagvorabendgottesdienst
Sonntag, 10.12.

Wetzelsberg 8:15 Uhr Hl. Messe

Loitzendorf 9:30 Uhr Hl. Messe - Loitzendorf Pfarrheim 9:30 Uhr Kleinkindergottesdienst für 3 - 7jährige - 10:30 Uhr Taufe Hannah Zeidler

Dienstag, 12.12. Stallwang 19 Uhr Taizégebet
Mittwoch, 13.12. Wetzelsberg 18:30 Uhr Rorate (KDFB Adventfeier)
Donnerstag, 14.12. Loitzendorf 19 Uhr Rorate
Samstag, 16.12. Loitzendorf 16 Uhr Sonntagvorabengottesdienst
Sonntag, 17.12.

Wetzelsberg 8:15 Uhr Hl. Messe

Stallwang 9:30 Uhr Hl. Messe, 19 Uhr Friedenslichtandacht

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com