Liebe Indiofreunde,

wenn ich auf die 35 Jahre Indiohilfe zurückschaue, dann bin ich schon ein wenig stolz auf die vielen Indiofreunde, die meinem Bruder und mir so viel Vertrauen schenkten und so ein großes Herz für die Indios hatten. Durch Eure Unterstützung konnten wir eine sinnvolle Entwicklungsarbeit leisten. Ohne Euch hätten wir nicht über 40 Schulen und eine große Lehrlingswerkstätte bauen und viele andere Projekte realisieren können. Unser wichtigstes Ziel ist Bildung und Ausbildung und das haben wir vielen Tausend Indios durch Eure Großherzigkeit ermöglicht. Dass wir jetzt Meister ausbilden dürfen, ist sicher ein Höhepunkt in unserer Arbeit. Wer bei uns ausgebildet wurde, hat für sich und seine Familie eine gute Grundlage für die Zukunft geschaffen.

Ich sage Euch, liebe Indiofreunde, ein herzliches Vergelt’s Gott für Eure Großzügigkeit und Euer Wohlwollen. Ich danke meinem Bruder Max für seinen unermüdlichen Einsatz, seiner Frau Silvana und seiner Tochter Gaby, die ihn in der Stiftung großartig unterstützen. Ein großes Dankeschön meiner Haushälterin Sigrid, die mir in der Verwaltung viel Arbeit abnimmt, so dass wir auch nach 35 Jahren keinen Cent für Verwaltungskosten verwendet haben.

In großer Dankbarkeit

Pfarrer

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com