17 | 10 | 2017

2. LANDWIRTSCHAFT

Der Klimawandel spielt uns hier laufend neue Streiche. Der gewohnte Jahresablauf Trockenzeit-Regenzeit hat sich um Monate verschoben. Die letzten Jahre waren sehr trocken. 2016 war regenreicher und für die Landwirtschaft ein Segen. Unsere Programme liefen wie jedes Jahr weiter.

Die Schafzucht ist bereits in den Händen von den Indios, so dass wir nur noch einen Stamm von Mutterschafen und Zuchtböcken haben.

Die Mähdrescher wurden überholt und leisten trotz ihrem hohen Alter immer noch gute Dienste.

In der Saatgutbank wurde neu das Triticale (eine Kreuzung aus Weizen und Roggen) eingeführt.

Die ersten Versuche liefen an, jedes Anwesen mit einem Wasserspeicher für Bewässerung zu versorgen. Das Regenwasser, das von den Dächern kommt, wird gespeichert, um es dann in der Trockenzeit für die Pflanzen zu verwenden.