Beitragsseiten

Die Schwerpunkte unserer Arbeit im Jahr 2018:

1. DIE BERUFSAUSBILDUNG

2018 verloren viele Menschen ihren Arbeitsplatz und mussten sich durch Gelegenheitsarbeit durchschlagen. Die Gründe für den Verlust des Arbeitsplatzes war die wirtschaftliche Rezession und die vielen Flüchtlinge aus Venezuela, die dringendst Arbeit suchten und für Billigstlöhne zur Verfügung standen.

Aus dieser Situation heraus wollten viele junge Menschen eine Handwerksausbildung, um mit kleinen Betrieben ihre Familie ernähren zu können.

Ausgebildet wurden Schreiner, Mechaniker, Friseure, Köche, Bäcker, Landwirte und Hauswirtschaftskräfte.

Für Frauen wurden Kurse in Kräuterlehre, Handarbeit und Herstellung von Spielsachen durchgeführt.

In der Metzgerei haben 8 Lehrlinge ihr Praktikum absolvieren können.

Alle Kurse und Schulungen sind kostenlos. Die Teilnehmer erhalten Verpflegung und Übernachtung.

Zum 2. Mal wurde ein „Christkindlmarkt“ organisiert, auf dem die Teilnehmer der verschiedenen Kurse ihre Waren anbieten konnten. Die Stände sind jetzt fest auf einem Gelände der Indiohilfe installiert, so dass auch während des Jahres (vor allem bei Festen wie Fasching, Ostern usw.) jederzeit Märkte abgehalten werden können.

Insgesamt konnten wir 299 Frauen und Männer im Jahr 2018 ausbilden.

Ein neues Projekt: Aufbau einer dörflichen Wirtschaft mit einer kleinen Mühle für Mehl und Kraftfutter, einer Bäckerei und einem Dorfladen. Vor Ort können die Produkte der Bauern vermarktet werden. So bleibt das Geld mehr im Dorf.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com